Gymnastikball Größe

Die Größenunterschiede

In Zeiten wo es immer wieder Angebote mit Gymnastikbällen gibt, obgleich im Discounter um die Ecke oder auch online, ist es wichtig die richtige Größe auszuwählen. Auf den ersten Blick mag man denken das dies egal sei, denn ein Ball ist ein Ball, doch das stimmt nicht.

Bei Zeiten würde sich eine falsche Größe bei Gymnastikübungen bemerkbar machen und diese vielleicht auch soweit erschweren oder unmöglich erscheinen lassen, sodass man hier schnell die Motivation verliert.

Der Sitzball verfehlt bei einer falschen Größe vielleicht den Sitzkomfort, den man sich erwünscht hatte und verstaubt dann ungenutzt in einer dunklen Ecke.

Man sollte beachten, dass die Haltung bei einer falschen Gymnastikball und Sitzball Größe zusätzlich negativ beeinflusst werden kann.

Auch wenn man für solche Sitz- und Trainingsmöglichkeiten kein Vermögen ausgibt, möchte man dennoch kein Geld zum Fenster hinaus werfen!

Damit kommen wir schon zu der wichtigen Frage die Ihr Euch stellen solltet:

Welche Ballgröße ist für mich die richtige?

Bei dem Gymnastikball oder auch Sitzball, ist die richtige Größe ein entscheidender Faktor und sollte richtig berechnet werden.

Die richtige Größe des Balles kann entscheidend über Komfort und Funktion sein.


Um Euch diese Frage zu beantworten, benötigt Ihr zunächst nichts weiter als Eure Körpergröße, die Armlänge und die Unterschenkellänge.

Mithilfe dieser Angaben ist es Euch möglich, die passende Größe zu berechnen und das ideale auf Euch angepasste Produkt zu finden.

Die Größe wird hier nicht wie bei anderen Produkten in Small – S, Medium – M, Large – L und Extra Large – XL unterschieden, sondern anhand des Durchmesser des Balles in Zentimeter angegeben.

Gymnastikball

Anhand dieser Größentabelle, erfahrt Ihr die passende Größe für Euren Gymnastikball.

Größentabelle Gymnastikball

KörpergrößeArmlängeBall Durchmesser
bis 140 Zentimeter45 bis 55 Zentimeter45 Zentimeter
141 bis 155 Zentimeter56 bis 65 Zentimeter55 Zentimeter
156 bis 175 Zentimeter66 bis 80 Zentimeter65 Zentimeter
176 bis 185 Zentimeter81 bis 90 Zentimeter75 Zentimeter
186 bis 200 Zentimeter91 bis 100 Zentimeter85 Zentimeter
201 bis 215 Zentimeterab 101 Zentimeter95 Zentimeter

Sitzball

Anhand dieser Größentabelle, erfahrt Ihr die passende Größe für Euren Sitzball. Damit sollte dem Sitzkomfort nichts mehr im Wege stehen.

Für das Büro

Natürlich ist es sehr wichtig auch die Schreibtischgröße, sofern der Ball daran verwendet werden soll, in die Auswahl einfließen zu lassen. Hier sollte vor allem die Höhe vorher genau ausgemessen werden, um auch mit dem Ball und den Beinen, angenehm darunter zu passen.

Sollte der Schreibtisch zu niedrig oder zu hoch sein, kann unter Umständen der Sitzkomfort und eine mögliche maximale Sitzdauer erheblich beeinträchtigt werden.

Empfehlenswert ist außerdem eine Sitzball Halterung womit man dem, wie einem Stuhl einen festen Platz zuweisen kann, um nicht damit weg zu rollen.

Während der Schwangerschaft

Hier kann ein Sitzball für die Schwangere ein wahres Entspannungswunder darstellen. Es ist allerdings wichtig, lieber einen etwas kleineres Ball zu wählen, da durch das zusätzliche Gewicht ein normalerweise von der Größe passender Ball, schon zu einem Hindernis und einer höheren Anstrengung führen kann.

In der Schwangerschaft kann ein solcher Ball der werdenden Mutter für eine gewisse Zeit das Gewicht abnehmen und für eine wertvolle Entspannung sorgen.

Hier empfiehlt es sich auf dem Ball sitzend nach vorn gebeugt und auf ein festes Möbelstück gelehnt, dem Ball für eine gewisse Zeit die Arbeit des sehr anstrengenden Gewichtes zu übergeben.

Größentabelle Sitzball

KörpergrößeUnterschenkellängeSitzball Durchmesser
140 Zentimeter35 bis 36 Zentimeter45 Zentimeter
141 bis 155 Zentimeter37 bis 47 Zentimeter55 Zentimeter
156 bis 175 Zentimeter48 bis 57 Zentimeter65 Zentimeter
176 bis 185 Zentimeter58 bis 67 Zentimeter75 Zentimeter
186 bis 195 Zentimeter68 bis 77 Zentimeter85 Zentimeter
196 bis 215 Zentimeter78 bis 87 Zentimeter95 Zentimeter

Welche Belastbarkeit brauche ich?

Da Ihr nun die richtige Ballgröße herausgefunden haben solltet, ist es noch wichtig die für Euch passende Belastungsgrenze zu ermitteln.

Dazu benötigt Ihr als Erstes Euer Körpergewicht und als Zweites noch das Gewicht womit Ihr den Ball zusätzlich belasten möchtet.

Dies ist sehr wichtig, wenn Ihr geplant habt auf dem Gymnastikball mit Kurzhanteln oder ähnlichem zu trainieren.

Ihr solltet auch noch bedenken, dass bei Sportübungen oder auch beim auf und ab “wippen” mehr Gewichtskraft auf den Ball einwirkt.

Mehr Informationen für den richtigen Gymnastikball Druck.